· 

Silvester – wie überstehen meine Papageien diese Nacht?

 

Viele Vogelhalter machen sich Gedanken wie ihre Federfreunde den Silvesterabend überstehen werden. Feuerwerk und Knaller können wir bei allem dringenden appellieren an die Menschen, nicht vermeiden.

 

 

Aber mit etwas Vorsorge kann man den Papageien die Nacht etwas stressarmer gestalten.

 

Meine Erfahrung an Silvester mit meinen Krummschnäbeln; jeder Papagei reagiert anders auf die Knallerei und das Lichtermeer. Die einen ignorieren es und bleiben ruhig auf dem Ast sitzen, andere klettern an die Volierendecke und beobachten das Ganze sehr interessiert. Andere wiederum sind etwas nervös und klettern und flattern vermehrt umher. Meist hatte ich aber mehr Panik um die Vögel als diese vor den Silvester-Attraktionen. Ich muss sagen mein Papageien-Raum ist relative Schalldicht, aber leider hat er riesige Fenster welche keine Storen oder Verdunklungsmöglichkeiten haben. Daher habe ich zumindest über die Lichtintensivste Zeit, also um Mitternacht plus ca. 1h danach ein Licht brennen. Dazu im Hintergrund leise etwas beruhigende Musik oder einfach welche die sie gerne hören. Die einen schlafen

auch trotz all dem und andere haben dann halt einfach auch Party. Meist merkt man dann am nächsten Morgen doch, dass es eine lange Nacht war und sie sind erst etwas später munter.

 

Schlussendlich kennt jeder seine Federfreunde am besten und weiss was ihnen gut tut. Ob sie zum

Zeitpunkt des Jahreswechsels Kuschel Einheiten brauchen oder abgedunkelten Rückzug benötigen. Mit den Jahren hat man den Dreh raus.

 

In diesem Sinne; wünsche ich einen genüsslichen und stressfreien Rutsch ins neue Jahr. Prost!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0