· 

Transport von Papageien

Leider lässt es sich nicht verhindern dass auch mal Papageien irgendwo hin transportiert werden müssen. Sei es ein Gang zum Tierarzt, Umzug zum neuen Halter oder einfach nur in den Urlaub – definitiv bedarf es eine geeignete Transportgelegenheit. In diesem Beitrag schreibe ich über verschiedene Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen.

 

Generelle Bemerkungen zum transportieren

Die meisten Papageien, welche nicht regelmässig „reisen“, mögen diese Prozedur welche so ein Transport auf sich hat, nicht. Ich als Züchterin habe deswegen bereits schon die Jungvögel an die Transportbox

gewöhnt. Dazu gehört das Hineinsetzen und Herausnehmen in die Box, Herumtragen in der Box und auch eine Ausfahrt mit dem Auto. So kann man den Stress vermindern und den Transport einigermassen angenehm arrangieren. Für ältere Papageien würde ich eine Gewöhnungsphase vor dem ersten Transport empfehlen. Zum Beispiel einige Wochen vor dem transportieren, die Box gut sichtbar für den Papagei hinstellen. Irgendwann kann man mit Leckerli in die Box legen, so den Papagei animieren selbständig in die Box hinein zu gehen, ohne dass man jedoch die Box schliesst. Im weiteren Schritt kann man dann auch mal versuchen die Box zu schliessen und im Raum mit der Box umherlaufen. So wird die Angst vor was Neuem genommen, und vielleicht klappt dann beim ersten „echten“ Transport der Einstieg in die Box stressfrei.

Auswahl der Transportmittel

 

Bei der Anschaffung eines Transportmittels sollte man einige Punkte beachten:

  • Grösse der Box/Käfig
  • Verletzungsgefahr
  • Sicherheit
  • Handling

 

Variante: Transportbox für Papageien (Eigenbau)

 

Vorteil: Grösse kann der Papageienart angepasst werden

Nachteil: Rutschmatten (werden meist angefressen)

 

Variante: Transportbox für Hunde und Katzen

 

Vorteil: Preiswert, überall erhältlich

Nachteil: Plastikwände mit Schlitzen (Verletzungsgefahr)

 

Variante: Wellensittichkäfig

 

Vorteil: Gitterstäbe vorhanden

Nachteil: Öffnung meist zu klein

 

 

Variante: Papageienkäfig

 

Vorteil: Sitzstangen einsetzbar, Bewegungsfreiheit

Nachteil: Grösse des Transportmittels

 

Variante: Kartonschachtel

 

Vorteil: verschiedene Grössen

Nachteil: nicht stabil

Variante: Tuch

 

Vorteil: schnell zur Hand

Nachteil: Erstickungsgefahr, Fluchtgefahr

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, Papageien zu transportieren. Die vorgestellten Transportmöglichkeiten reichen

von klein bis groß, von Einfach bis Erstklassig, von preiswert bis recht teuer. Schlussendlich muss der Transport für das Tier angenehm gestaltet werden können und für den Transporteur so einfach wie möglich zu handhaben sein.

 

Welche Erfahrungen hast Du beim Transport von Papageien gemacht? Was hat sich bei Dir

bewährt oder auch nicht?

 

Schreib doch im Kommentar und lass andere daran teilhaben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0